Grooming

Die längste Diskussion, die ich je mit meiner Frau geführt habe (evtl. mit leichtem Abstand zu der Namensfindung unseres Kindes und der Farbe der neuen Couch) war die Diskussion um ein SchülerVZ-Konto für unseren Sproß. Meine ganze Computer-, IT-Sicherheits- und Internet-Erfahrung plus gesunder Menschenverstand gegen: „Die anderen haben auch eins, stell Dich nicht so an.“
Ich glaube das Bild eines Pädophilen, mit der Tafel Schokolade in der Hand wartend auf das nächste Opfer, lässt sich nicht so einfach auf die Digitale Welt übertragen wie ein frei herum laufender (seit dem hat der Bub auch ein Mobiltelefon). Auch wenn der Sprung von den sozialen Internetforen zu diesem Thema vielleicht sehr weit hergeholt wirkt: Grooming ist der englische Fachausdruck für den Prozess der Vertrauensbildung zur späteren Manipulation und Missbrauch. So harmlos das vielleicht klingen mag, so erschreckend blind gehen viele Erziehungsberechtigte damit um. In den Erziehungsauftrag schließen viele Erwachsene, zum großen Teil aus völliger Überforderung, das Thema digitale Medien nicht ein, schon gar nicht soziale Netzwerke für Minderjährige.
Das Internet ist nach wie vor eine offene Plattform, mit vielen Angeboten: Digitale Straßenkarten, Restaurantführer, Hotelbewertungen, Preis-Vergleichsportale, Auktionsplattformen, Shops und eben den Seiten mit dem von Benutzern selbst gepflegten Seelenstriptease. Das betrifft alle Altersgruppen und gesellschaftlichen Schichten. „Ich bin nicht wichtig“, „Auf meinem PC ist nichts Wertvolles“, „Wer will schon gerade etwas von mir“, „Ich habe nichts zu verbergen“. Wer solche Sätze von sich lässt und seinen Kindern den Zugang zum Internet nicht restriktiert, ist meines Erachtens genauso an den Pranger zu stellen wie Eltern, die Ihren kleinen Kindern abends nichts vorlesen. Aber das ist ein anderes Thema …

Unter http://www.sicher-stark.de/index.html findet man ein Informationen zum Thema Kinder und Sicherheit (analog und digital).

Advertisements

One Response to Grooming

  1. Ein Bewunderer says:

    Rhetorisch und inhaltlich wie immer ein Genuss 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s