Adobe Acrobat und Reader Mammut Patch

„She said hmpf. Sie sagte hmpf. Das lässt sich jetzt nicht näher übersetzen“. Was Otto Waalkes schon in den 70’ern wusste, trifft uns seit längerem sehr hart: Patchen bis der Arzt kommt. Zuletzt hat Adobe wieder zugeschlagen und 23 Lücken in einem Mammut Patch geschlossen. In einem Interview mit dem Kollegen Chet Wisnewski hat Adobes Brad Arkin über zukünftige Sicherheitsstrategien gesprochen, u.a. über Sandboxing Technologien.

Neben vielen kommenden Innovationen fürchte ich aber, dass „Pflaster aufkleben“ weiterhin einen Grossteil des Lebenszyklus von PCs beherrschen wird. Ich würde mich nicht wundern, wenn die Industrie bald mit einem Pre-Boot-Patch-System aufwarten wird. Antiseptisch und hautfreundlich.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s