it-sa Tag 3

Diesen Beitrag hat mein Kollege Michael Veit wegen meiner heutigen Abwesenheit aus dem ehemals stromlosen Nürberg verfasst (was mir meine gestrige Abreise „versüßt“ hat):

Bärig gut!

Nachdem der letzte Tag der it-sa im Vorjahr eher mäßig erfolgreich war, hatten wir die Erwartungen heute auch nicht besonders hoch gesteckt. Doch es kam anders. Nach einem zögerlichen Beginn in der erste Stunde brummte die Bude dann bis kurz vor Torschluss. Und das lag wohl nicht (nur) an den neuen Teddybären mit nun blauen T-Shirts für unseren „Geschicklichkeitskran-Automaten“, die mit einem halben Tag Verspätung dann doch eintrafen. Dazu kamen noch einige Dutzend Informatikstudenten, die gesammelt auf unserem Stand aufschlugen und sich dort bei einem kleinen Imbiss über Karrieremöglichkeiten bei Sophos informieren wollten. Ich hatte es wohl nicht geschafft, sie auf der vorangegangenen Podiumsdiskussion zum Thema „Arbeitsmarkt in der IT Security“ ausreichend abzuschrecken.
Nachdem auch dauernde „Ölungen“ meiner Stimmbänder (mit Wasser) deren Kollaps nicht mehr abwenden konnten, werde ich mich den Rest des Tages nur noch mit gutturalen Lauten verständigen können. Das reicht aber vollkommen für den bevorstehenden Abbau der Rechner sowie die Rückfahrt im Berufsverkehr und durch die Baustellen auf der A3 zwischen Würzburg und Frankfurt…

@Michael: Ich bedanke mich schon mal hiermit für Deinen Einsatz und den Abbau und wünsche eine gute Heimreise. Nächstes Jahr werde ich allerdings Deine Münzration für den Automaten kürzen!

Update 22.10.: Unser Bär machte auch Karriere als it-sa Babe!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s