SSL – Secure Social Link

Mit einer Technik, die ich als aktives Zuhören bezeichnen würde, wurde gestern offensichtlich das Twitter Konto von Ashton Kutcher gekapert. Da viele webbasierende Dienste auf Verschlüsselung verzichten – scheint eher was für Anfänger und Omas –  reicht es z.B. bei mehrfach genutzten WLAN Verbindungen (Flughafen, Hotel, usw.), mit einem sogenannten Netzwerksniffer die Datenpakete der Anmeldung mitzuhören, um zu Jack Sparrow des Internets zu werden. Dämlich, wenn man ähnliche Anmeldinformationen auch für andere Dienste benutzt. Facebook hat vor kurzem reagiert und wenigstens SSL Verschlüsselung für Teile der Kommunikation optional einstellbar gemacht (eine kleine Diskussion darüber gab es hier). Hacking ist allerdings verboten, deswegen brauchen wir uns keine Sorgen zu machen, dass so etwas in unseren Gefilden passiert…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s