Eine Reise nach Boston

Das Leben ist ein langer ruhiger Fluss oder auch nicht. Die halbe Sophos Truppe und ich sind letzten Samstag nach Boston geflogen, um dort unser globales jährliches Treffen abzuhalten. Der Flug war erstaunlich Ereignisreich (mein Name wurde im zweimal Flieger ausgerufen – aus Spaß) und ich möchte mich gerne bei Frau Ebert und Herrn Müller von der Lufthansa für die tolle Betreuung bedanken! Bei der Einreise haben sich die Grenzkontrolleure dafür weniger Mühe gegeben.

Die sechs Stunden Zeitunterschied nagen noch ein bisschen an mir, was aber die Journalisten zuhause nicht stört, früh zu klingeln (macht nix, kann eh nicht schlafen). Es wird weiter in Sony-Überbleibseln gestochert und man schaut sich Kreditkartensicherheit genauer an. Der CVC Code auf der Rückseite sollte wirklich nicht mehr als Sicherheitsmerkmal beworben werden, er kann errechnet werden. Ein SSL geschützter Zugang (kleines Schloss im Browser) ist auch kein Garant für Sicherheit, wenn die Datenbanken hinter den Systemen offen sind, wie Scheunentore…

Advertisements

6 Responses to Eine Reise nach Boston

  1. Roman says:

    Wenn die SE’s eine Reise machen……
    Danke an meinen, jetzt auch bei der Lufthansa bekannten, Chef und den Rest der SE Mannschaft für den wohl kurzweiligsten Flug, den ich je hatte.

  2. Ramona says:

    immer diese lästigen Anrufe! ;o)

  3. Flyaway says:

    Das scheint ja ein ganz sympatischer Kerl zu sein, dieser Herr Müller von der Lufthansa! 🙂
    PS: BOSS Gürtel zu verkaufen… 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s