Hacking wird Volkssport

Die derzeitige Schieflage kann drei Gründe haben: Ich hatte gestern Abend doch zu viel Rotwein, die Erdachse hat sich weiter als 7 Grad geneigt (und wir fallen alle runter) oder wir haben einen 90er Jahre Retroeffekt im Internet. Am Anfang war Hacking eine Art von Sport, keiner kam ernsthaft zu Schaden und in der Regel wurden Webseiten mit einer Art Graffiti besprüht, um den anderen Hackern zu zeigen, wer der Beste war. Die meisten Programmierer und Betreiber von Webseiten waren eher froh, dass der ganze Kram lief und nicht von allein explodierte. Als sich nach ein paar Erdumdrehungen weiter das Internet als große Verkaufsplattform darstellte und viel Geld quasi auf den Leitungen lag, änderte sich das Hacking und wurde zur Cyberkriminalität, zuletzt sogar politisch-militärisch motiviert. Wer heute noch glaubt, das Internet sei eine Art kostenlose Dienstleistung an der Menschheit, hat wahrscheinlich auch zu viel Rebensaft getrunken. Nichts ist umsonst und man ist immer der einmillionste Besucher einer Webseite und bekommt trotzdem kein iPad oder einen Audi TT!

Nun bekommt die Hackergruppe LulzSec, die sehr präsent die Medien der letzten Tage gefüllt hat, ungewollt Gegenwind aus zwei Lagern: Einmal von den Web Ninjas, die das Internet „sauber“ halten wollen und von Teampoison, die LulzSec zeigen wollen, wo der Hammer hängt. Das hatten wir wie gesagt schon mal, allerdings auf einem anderen Niveau und mit weniger Kollateralschaden. Das wird auch nicht das Ende der Fahnenstange sein. Ducken ist keine schlechte Taktik oder Sie kaufen sich ein Buch und machen mit.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s