Google+ Facebook- Xing/ LinkedIn* ?

Haben wir genügend soziale Netze? Die Zeit postuliert, dass „social media“ erst am Anfang steht. Fakt ist: Die Gestensteuerungsgeneration (aus dem New-Swipe-Age) kommt an ihnen nicht vorbei. Es gibt genügend Raum bei den verschiedenen Anbietern, um sich mit einer gewissen Spezialisierung voneinander abzugrenzen. Xing verbindet in Deutschland eher die Geschäftsleute, LinkedIn bietet durch seine hauptsächlich englisch sprechenden Mitglieder mehr Internationalität und Facebook ist eine private Spielwiese mit einem leichten Hang zur Geschäftswelt. Nun kommt Google+ ins Spiel und bringt Circles mit. Es dient zur einfachen „Freundeverwaltung“ je nach Interessenlage und soll das Plus gegenüber Facebook darstellen.

Drei Dinge haben alle genannten Netze gemeinsam: Sie finanzieren sich durch Werbung (wer es immer noch nicht verstanden hat: Im Internet ist nichts umsonst), die Nutzer vollziehen einen digitalen Strip bis auf die Knochen (die Nacktscanner an den Flughäfen fahren beschämt ihre Sensoren ein) und die (R-)Evolution der Privatsphäreneinstellung wird ein immerwährendes Thema sein. Die einzig offene Frage ist: Wird Google+ den langersehnten Dislike Knopf einführen?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s