Heart Krypto

Spätestens nach dem Dateneinbruch bei RSA – schon wieder ein Jahr her – und dem damit verbundenen Angriff auf Lockheed hat vielen in Punkto Kryptographie (nicht zu verwechseln mit dem grünen Zeug, was Superman die Kräfte raubt) die Augen geöffnet: Sicher ist gar nix, außer Nepp beim Winterschlussverkauf und Kopfschmerzen am Rosenmontag. Jetzt wird an den Grundfesten des sicheren Bezahlens im Internet gerüttelt, SSL – das kleine Schloss im Browser – ist nicht 100% sondern nur 99,8% sicher. Die Vorhersagbarkeit von Teilen des Zahlenmaterials innerhalb der komplexen Mathematik (für G8 Schüler: Wird jetzt in der 5. Klasse schon behandelt) der SSL-Verschlüsselung ist je nach Schlampigkeit des Programmieres viel zu hoch. Und dann kommen auf einmal die Taiwanesen um die Ecke und wollen den Herzrhythmus zum Verschlüsseln nutzen. Ich habe das heute Morgen direkt mit meinem Internisten besprochen, ob die Blutdrucktabletten sich negativ auf mein zukünftiges Anmeldeverhalten an meinen PC auswirken könnten. Er wollte mich an einen Psychiater überweisen. Irre.

Fast vergessen: Helau und Alaaf und so…

Fast vergessen II: Viel Glück Herr Gauck und ich hoffe, dass die Farbe auf dem Ölgemälde mit Ihrem Konterfei in Bellevue schon trocken ist, wenn Ihre Amtszeit rum ist…

Advertisements

5 Responses to Heart Krypto

  1. Ronny says:

    Die 99,8% SSL-Schloss-Sicherheit würde vielen sicher reichen; es hat ja nicht jeder gleich einen Bolzenschneider dabei. Aber wenn es sich um so ein Billig-Baumarktschloss handelt, wo Mister Minit am Eingang gegen entsprechende $$ Universalschlüssel herstellt, kann man das Fahrrad auch mit Faden und Schleife sichern.

    Das Konzept, dass man gegen Bezahlung oder sonstigen Geflogenheiten in die Stammzertifizierungsstellen kommt und dann Sicherheit verkaufen kann ist der Weißheit noch nicht letzer Schluß…

    Fast vergessen: Also wer am Rosenmontag Kopfschmerzen beklagt, ist definitiv außer Übung! Im kommenden Jahr sollte man die Ressourcen bis Aschermittwoch aufteilen.

    Glück auf!

    • Tausche 99,8% Sicherheit gegen Keramikmesserset, 3 Topflappen und einen Gymnastikball. Es macht mehr Sinn, akkurat geschnippeltes Gemüse, brandwundenfreie Finger und einen intakten Rücken zu haben, als sich Gedanken machen zu müssen, ob der letzte Einkauf bei Amazon mit 0,2 % iger Sicherheit (Achtung: trippeldeutig) daneben gegangen ist.

      Ich mache sonst einen Bogen um Fasching/Karneval, hindert aber keinen daran begleitende Massnahmen zu ergreifen. Habe auf jeden Fall Alka Seltzer/Bayer Aktien in mein Portfolio aufgenommen.
      Witzige Faschingsstory: Wir hatten einen Handwerker in die Firma nach Wiesbaden bestellt, da er aber aus Mainz ^^ kommt, würde es nichts vor Donnerstag…

  2. HOB says:

    Das mit dem „Bogen um Fassenacht“ (bitte Fasching und Karneval nur im räumlichen korrekten Kontext nutzen) sollten wir nächstes Jahr als Aufhänger nehmen um Dich tatkräftig ins Geschehen zu involvieren!

    • Lieber HOB, da werden wir noch ein bisschen verhandeln müssen, bis ich Fassenacht/Fasching/Karneval – ungeachtet jedweden Kontexts – feiere (Sao Paulo und Rio mal ausgenommen). Oder hast Du mit involvieren etwas anderes gemeint?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s